Comtech Telecommunications Corp. gibt die Ergebnisse für das erste Quartal des Geschäftsjahres 2020 bekannt und aktualisiert die Prognose für das Geschäftsjahr 2020

MELVILLE, N.Y.
4. Dezember 2019- Comtech Telecommunications Corp. (NASDAQ: CMTL) gab heute seine Betriebsergebnisse für das erste Geschäftsquartal zum 31. Oktober 2019 bekannt und aktualisierte seine Prognose für das Geschäftsjahr 2020.

Höhepunkte des ersten Quartals des Geschäftsjahres 2020

  • Der Nettoumsatz für das erste Quartal des Geschäftsjahres 2020 betrug 170,3 Millionen US-Dollar im Vergleich zu 160,8 Millionen US-Dollar im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2019, was einem Anstieg von 9,5 Millionen US-Dollar oder 5,9 % entspricht.
  • Die Buchungen im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2020 beliefen sich auf 135,6 Millionen US-Dollar, mit einem unternehmensweiten Book-to-Bill-Verhältnis von 0,80. Der Auftragsbestand zum 31. Oktober 2019 betrug 648,3 Millionen US-Dollar. Addiert man den Auftragsbestand von Comtech und den gesamten nicht finanzierten Wert bestimmter mehrjähriger Verträge, die Comtech erhalten hat und für die das Unternehmen zukünftige Aufträge erwartet, liegt die Umsatzvisibilität bei etwa 1,0 Milliarden US-Dollar.
  • Im Oktober 2019 gab Comtech bekannt, dass die US-Armee dem Unternehmen einen Vertrag mit einer Obergrenze von 98,6 Millionen US-Dollar für die Bereitstellung globaler Vor-Ort-Unterstützungsdienste für militärische Satellitenkommunikationsterminals ("SATCOM") auf der ganzen Welt erteilt hat. Der Vertrag für den Field Support umfasst verschiedene technische Fähigkeiten zur Unterstützung dieser SATCOM-Terminals, einschließlich Logistik, Helpdesk, Netzwerktechnik, Sicherheitstechnik, RF- und Satellitensystemtechnik und -unterstützung. Zum Ende des ersten Quartals von Comtech im Geschäftsjahr 2020 wurde der Vertrag mit 24,4 Millionen US-Dollar finanziert, wobei zusätzliche Mittel für den zwölfmonatigen Leistungszeitraum und einen möglichen sechsmonatigen Verlängerungszeitraum erwartet werden.
  • Im November 2019 gab die US-Regierung bekannt, dass Comtechs Kooperationspartner im Rahmen eines Troposcatter-Projekts des US Marine Corps einen IDIQ-Vertrag mit einer Laufzeit von 10 Jahren und einem Volumen von 325,0 Mio. US-Dollar für die Lieferung von 172 Troposcatter-Systemen der nächsten Generation und damit verbundenen Dienstleistungen erhalten hat. Der Partner gab bekannt, dass er beabsichtigt, Comtech mit der Herstellung und Lieferung dieser Troposcatter-Systeme zu beauftragen. Das Unternehmen verhandelt derzeit die Vertragsbedingungen und erwartet in Kürze den ersten Auftrag.
  • Im November 2019 gab Comtech bekannt, dass es eine Vereinbarung zur Übernahme von UHP Networks Inc. und seinem Schwesterunternehmen (zusammen "UHP"), einem führenden Anbieter von innovativen und bahnbrechenden Lösungen für Satellitenbodenstationen, für einen Kaufpreis von rund 40,0 Mio. USD abgeschlossen hat. Die Transaktion unterliegt den üblichen Abschlussbedingungen und wird voraussichtlich in der zweiten Hälfte des Geschäftsjahres 2020 von Comtech abgeschlossen.
  • Im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2020 wurde das Betriebsergebnis von Comtech durch Aufwendungen für den Akquisitionsplan in Höhe von 2,4 Millionen US-Dollar und geschätzte Kosten für die Vertragsabwicklung in Höhe von 0,2 Millionen US-Dollar beeinträchtigt.
  • Ohne einen diskreten Nettosteuervorteil in Höhe von 0,6 Millionen US-Dollar, der in erster Linie mit im Quartal abgerechneten aktienbasierten Vergütungen zusammenhängt, betrug der effektive Steuersatz von Comtech für das erste Quartal des Geschäftsjahres 2020 23,0 %.
  • Auf GAAP-Basis betrug der Betriebsgewinn im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2020 9,3 Millionen US-Dollar, der Nettogewinn 6,4 Millionen US-Dollar und der Nettogewinn pro verwässerter Aktie ("EPS") 0,26 US-Dollar. Wie in der nachstehenden Tabelle dargestellt, lag das Non-GAAP-EPS ohne die Ausgaben für den Akquisitionsplan, die geschätzten Kosten für die Vertragsabwicklung und einen diskreten Nettosteuervorteil während des Quartals bei 0,32 US-Dollar.
  • Das bereinigte EBITDA für das erste Quartal des Geschäftsjahres 2020 betrug 20,6 Mio. US-Dollar bzw. 12,1 % des konsolidierten Nettoumsatzes im Vergleich zu 18,0 Mio. US-Dollar bzw. 11,2 % des konsolidierten Nettoumsatzes im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2019, was einem Anstieg von 2,6 Mio. US-Dollar bzw. 14,4 % entspricht. Das bereinigte EBITDA ist eine nicht GAAP-konforme Finanzkennzahl, die auf die am direktesten vergleichbare GAAP-Finanzkennzahl abgestimmt ist und weiter unten ausführlicher definiert wird.

Fred Kornberg, President und Chief Executive Officer von Comtech, kommentierte die Ergebnisse des ersten Quartals des Geschäftsjahres 2020 wie folgt: "Das Geschäftsjahr 2020 hat einen großartigen Start hingelegt und die Ergebnisse des ersten Quartals haben unsere Erwartungen übertroffen. Wir haben weiterhin eine klare Sicht, sind sehr optimistisch und freuen uns über unsere Zukunft. Unsere Auftragspipeline ist nach wie vor gut gefüllt und wir verfolgen eine Reihe von strategischen Aufträgen, die für unsere Zukunft vielversprechend sind. Basierend auf unserer aktuellen Geschäftsdynamik sieht das Geschäftsjahr 2020 nach einem sehr starken Jahr aus."

Aktualisierte finanzielle Ziele für das Haushaltsjahr 2020

  • Comtech erhöht sein konsolidiertes Umsatzziel auf eine neue Spanne von ca. 712,0 bis 732,0 Mio. US-Dollar, verglichen mit der vorherigen Spanne von 710,0 bis 730,0 Mio. US-Dollar.
  • Comtech erhöht sein Ziel für das bereinigte EBITDA auf eine neue Spanne von 99,0 bis 103,0 Mio. US-Dollar, verglichen mit der vorherigen Spanne von 98,0 bis 102,0 Mio. US-Dollar. Das bereinigte EBITDA-Ziel von Comtech spiegelt ein Ziel von etwa 14,0 % des erwarteten konsolidierten Nettoumsatzes für das Geschäftsjahr 2020 wider.
  • Trotz der Aufwendungen für den Akquisitionsplan in Höhe von 2,4 Mio. US-Dollar und geschätzten Kosten für die Vertragsabwicklung in Höhe von 0,2 Mio. US-Dollar im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2020 sowie weiteren 2,4 Mio. US-Dollar an solchen Kosten, die für das zweite Quartal des Geschäftsjahres 2020 erwartet werden, wird das Betriebsergebnis nach GAAP als Prozentsatz des konsolidierten Nettoumsatzes voraussichtlich immer noch bei 7,0 % liegen. Ohne diese Kosten wird das Betriebsergebnis als Prozentsatz des konsolidierten Nettoumsatzes im Geschäftsjahr 2020 voraussichtlich bei 7,7 % liegen.
  • Der erwartete Zinskostensatz von Comtech (einschließlich der Amortisation von abgegrenzten Finanzierungskosten) von ca. 4,6 % bzw. der Gesamtzinsaufwand von ca. 7,5 Mio. $ bleibt unverändert. Comtechs aktueller und für das Geschäftsjahr 2020 erwarteter Zinssatz für Barkredite beträgt ca. 4,0 %.
  • Es wird erwartet, dass der effektive Steuersatz von Comtech (ohne diskrete Steuereffekte) für jedes der verbleibenden Quartale des Geschäftsjahres 2020 etwa 23,0 % betragen wird.
  • Comtechs aktualisierte GAAP-EPS-Zielspanne für das Geschäftsjahr 2020 liegt bei 1,28 bis 1,42 US-Dollar. Diese GAAP-EPS-Kennzahl spiegelt alle tatsächlichen und erwarteten Ausgaben für den Akquisitionsplan für das zweite Quartal des Geschäftsjahres 2020, die geschätzten Kosten für die Vertragsabwicklung und diskrete Steuerposten wider. Unter Ausschluss der tatsächlichen und erwarteten Ausgaben für den Akquisitionsplan für das zweite Quartal des Geschäftsjahres 2020, der geschätzten Kosten für die Vertragsabwicklung und der diskreten Steuerposten wird nun ein Non-GAAP EPS von etwa 1,42 bis 1,56 US-Dollar erwartet, was eine Steigerung gegenüber dem vorherigen Zielbereich von 1,35 bis 1,50 US-Dollar darstellt.
  • In Übereinstimmung mit dem Geschäftszyklus von Comtech in den letzten Jahren wird erwartet, dass die finanzielle Leistung von Comtech in der zweiten Hälfte des Geschäftsjahres 2020 höher sein wird als in der ersten Hälfte. Basierend auf dem erwarteten Produktmix und den zeitlichen Annahmen erwartet Comtech für das zweite Quartal einen konsolidierten Nettoumsatz zwischen 168,0 und 170,0 Mio. US-Dollar und ein bereinigtes EBITDA zwischen 19,0 und 21,0 Mio. US-Dollar. Es wird weiterhin erwartet, dass das vierte Quartal des Geschäftsjahres 2020 das mit Abstand beste Quartal für den konsolidierten Nettoumsatz, den GAAP-Betriebsgewinn, den GAAP-Nettogewinn und das bereinigte EBITDA sein wird.

Die Ziele von Comtech für das Geschäftsjahr 2020 spiegeln mehrere Punkte wider, die sich zeitlich verschieben und die erwartete vierteljährliche finanzielle Leistung von Comtech beeinflussen könnten. Darüber hinaus beinhalten die oben genannten Finanzziele für das Geschäftsjahr 2020 nicht die Auswirkungen der bevorstehenden Übernahme von UHP oder die Auswirkungen anderer Ausgaben, die Comtech tätigen könnte, um seine strategischen Ziele zu erreichen. Wenn Comtech alle seine Geschäftsziele für das Geschäftsjahr 2020 erreicht, ist es möglich, dass die Finanzergebnisse höher ausfallen als die angestrebten Beträge.

Weitere Informationen zu Comtechs Finanzergebnissen für das erste Quartal und den Geschäftsaussichten für das Geschäftsjahr 2020 sind in Comtechs Quartalsbericht auf Formblatt 10-Q enthalten, der heute bei der SEC eingereicht wurde, sowie in Comtechs Investorenpräsentation für das erste Quartal, die auf der Website des Unternehmens unter www.comtechtel.com zu finden ist.

Telefonkonferenz

Das Unternehmen hat für Mittwoch, den 4. Dezember 2019, um 16:30 Uhr (ET) eine Telefonkonferenz für Investoren angesetzt. Investoren und die Öffentlichkeit sind eingeladen, einen Live-Webcast der Telefonkonferenz im Bereich Investor Relations auf der Comtech-Website unter www.comtechtel.com abzurufen . Alternativ können Anleger die Telefonkonferenz unter der Telefonnummer (800) 895 3361 (Inland) oder (785) 424 1062 (Ausland) mit der Konferenzkennung "Comtech" erreichen. Eine Aufzeichnung der Telefonkonferenz wird sieben Tage lang unter der Rufnummer (800) 839 5244 oder (402) 220 2699 verfügbar sein. Darüber hinaus ist eine aktualisierte Investorenpräsentation, einschließlich einer Gewinnprognose, auf der Website des Unternehmens verfügbar.

Über Comtech

Comtech Telecommunications Corp. entwirft, entwickelt, produziert und vermarktet innovative Produkte, Systeme und Dienstleistungen für fortschrittliche Kommunikationslösungen. Das Unternehmen vertreibt seine Produkte an einen vielfältigen Kundenstamm in den weltweiten kommerziellen und staatlichen Kommunikationsmärkten.

Vorsichtsmaßnahme in Bezug auf zukunftsgerichtete Aussagen

Bestimmte Informationen in dieser Pressemitteilung enthalten zukunftsgerichtete Aussagen, einschließlich, aber nicht beschränkt auf, Informationen in Bezug auf die künftige Leistung und Finanzlage des Unternehmens, Pläne und Ziele der Unternehmensleitung und die Annahmen des Unternehmens in Bezug auf diese künftige Leistung, Finanzlage sowie Pläne und Ziele, die bestimmte bekannte und unbekannte Risiken und Ungewissheiten sowie andere Faktoren beinhalten, auf die das Unternehmen keinen Einfluss hat und die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die künftige Leistung und Finanzlage sowie die Verwirklichung der Pläne und Ziele der Unternehmensleitung wesentlich von den Ergebnissen, der Leistung oder anderen Erwartungen abweichen, die in diesen zukunftsgerichteten Aussagen enthalten sind. Zu diesen Faktoren gehören u.a.: das Risiko, dass die Akquisition von UHP nicht vollzogen wird, u.a. weil die aufschiebenden Bedingungen für den Abschluss der Akquisition nicht erfüllt werden oder ein Ereignis, eine Änderung oder ein Umstand eintritt, der zur Beendigung der Vereinbarung führen könnte; die Möglichkeit, dass die erwarteten Synergien aus den jüngsten oder anstehenden Akquisitionen nicht vollständig oder nicht innerhalb der erwarteten Zeiträume realisiert werden; das Risiko, dass die erworbenen Unternehmen nicht erfolgreich in Comtech integriert werden; das Risiko, dass die jüngsten oder anstehenden Akquisitionen zu Unterbrechungen führen, die es schwieriger machen, Geschäfts- und Betriebsbeziehungen aufrechtzuerhalten oder Schlüsselpersonal zu halten; das Risiko, dass das Unternehmen bei der Umsetzung einer taktischen Verlagerung in seinem Segment Government Solutions nicht erfolgreich sein wird, weg von Angeboten für große Dienstleistungsverträge und hin zu Verträgen für seine Nischenprodukte mit höheren Gewinnspannen; die Risiken, die mit Comtechs laufender Bewertung und Neupositionierung seines Lösungsangebots für öffentliche Sicherheit und Ortungstechnologien in seinem Segment Commercial Solutions verbunden sind; die Art und der Zeitpunkt des Eingangs neuer oder bestehender Aufträge und die Leistung des Unternehmens bei diesen Aufträgen, die zu erheblichen Schwankungen des Nettoumsatzes und des Betriebsergebnisses führen können; der Zeitpunkt und die Finanzierung von Regierungsverträgen; Anpassungen des Bruttogewinns bei langfristigen Verträgen; Risiken im Zusammenhang mit internationalen Verkäufen; schneller technologischer Wandel; sich entwickelnde Industriestandards; neue Produktankündigungen und -erweiterungen, einschließlich der Risiken im Zusammenhang mit der Einführung der Heights™ Network Platform ("HEIGHTS") durch das Unternehmen; Änderungen der Kundenanforderungen und Beschaffungsstrategien; Änderungen der vorherrschenden wirtschaftlichen und politischen Bedingungen; Änderungen des Ölpreises auf den globalen Märkten; Änderungen der Wechselkurse; Risiken im Zusammenhang mit den Gerichtsverfahren des Unternehmens, Schadensersatzansprüchen von Kunden und anderen ähnlichen Angelegenheiten; Risiken im Zusammenhang mit den Verpflichtungen des Unternehmens im Rahmen seiner Kreditfazilität; Risiken im Zusammenhang mit den Großaufträgen des Unternehmens; und andere Faktoren, die in dieser und den anderen Unterlagen des Unternehmens bei der Securities and Exchange Commission beschrieben sind.

COMTECH TELECOMMUNICATIONS CORP.

UND TOCHTERGESELLSCHAFTEN

Verkürzte konsolidierte Gewinn- und Verlustrechnungen

(Ungeprüft)

Drei Monate zum 31. Oktober,

2019

2018

Nettoumsatz

$

170,267,000

$

160,844,000

Kosten des Umsatzes

106,700,000

103,075,000

Bruttogewinn

63,567,000

57,769,000

Ausgaben:

Vertrieb, Allgemeines und Verwaltung

31,851,000

31,847,000

Forschung und Entwicklung

14,861,000

13,210,000

Abschreibung von immateriellen Vermögenswerten

5,206,000

4,289,000

Ausgaben für den Ankaufsplan

2,389,000

1,130,000

54,307,000

50,476,000

Betriebliche Erträge

9,260,000

7,293,000

Sonstige Ausgaben:

Zinsaufwand

1,804,000

2,669,000

Abschreibung der abgegrenzten Finanzierungskosten

-

3,217,000

Zinsen (Erträge) und Sonstiges

(77,000

)

66,000

Gewinn vor Rückstellung für (Gewinn aus) Ertragsteuern

7,533,000

1,341,000

Rückstellung für (Gewinn aus) Ertragsteuern

1,145,000

(2,127,000

)

Nettoeinkommen

$

6,388,000

$

3,468,000

Nettogewinn pro Aktie:

Grundlegend

$

0.26

$

0.14

Verwässert

$

0.26

$

0.14

Gewichtete durchschnittliche Anzahl von Stammaktien im Umlauf - unverwässert

24,555,000

23,999,000

Gewichtete durchschnittliche Anzahl von Stammaktien und Stammaktienäquivalenten im Umlauf - verwässert

24,737,000

24,375,000

COMTECH TELECOMMUNICATIONS CORP.

UND TOCHTERGESELLSCHAFTEN

Verkürzte konsolidierte Bilanzen

31. Oktober 2019

31. Juli 2019

(Ungeprüft)

(Geprüft)

Vermögenswerte

Umlaufvermögen:

Zahlungsmittel und Zahlungsmitteläquivalente

$

46,873,000

45,576,000

Forderungen aus Lieferungen und Leistungen, netto

161,044,000

145,032,000

Vorräte, netto

71,810,000

74,839,000

Rechnungsabgrenzungsposten und sonstiges Umlaufvermögen

15,995,000

14,867,000

Umlaufvermögen insgesamt

295,722,000

280,314,000

Sachanlagen, netto

26,873,000

28,026,000

Nutzungsrechte aus Operating-Leasingverhältnissen, netto

34,148,000

-

Finanzierungsleasing von Nutzungsrechten, netto

447,000

-

Goodwill

309,871,000

310,489,000

Immaterielle Vermögensgegenstände mit begrenzter Lebensdauer, netto

256,684,000

261,890,000

Abgegrenzte Finanzierungskosten, netto

2,943,000

3,128,000

Sonstige Aktiva, netto

4,334,000

3,864,000

Gesamtvermögen

$

931,022,000

887,711,000

Passiva und Eigenkapital

Kurzfristige Verbindlichkeiten:

Verbindlichkeiten aus Lieferungen und Leistungen

$

29,380,000

24,330,000

Passive Rechnungsabgrenzungsposten und sonstige kurzfristige Verbindlichkeiten

72,807,000

78,584,000

Operative Leasingverbindlichkeiten, kurzfristig

9,248,000

-

Finanzierungsleasing und andere Verpflichtungen, kurzfristig

567,000

757,000

Auszuschüttende Dividenden

2,428,000

2,406,000

Vertragliche Verpflichtungen

36,989,000

38,682,000

Zu zahlende Zinsen

447,000

588,000

Kurzfristige Verbindlichkeiten insgesamt

151,866,000

145,347,000

Langfristiger Teil der langfristigen Schulden

169,000,000

165,000,000

Langfristige Verbindlichkeiten aus operativem Leasing

27,725,000

-

Zu zahlende Ertragssteuern

2,298,000

325,000

Latente Steuerschuld, netto

13,768,000

12,481,000

Langfristige Vertragsverbindlichkeiten

11,457,000

10,654,000

Sonstige Verbindlichkeiten

17,264,000

18,822,000

Verbindlichkeiten insgesamt

393,378,000

352,629,000

Verpflichtungen und Unvorhergesehenes

Eigenkapital der Aktionäre:

Vorzugsaktien, Nennwert $,10 pro Aktie; genehmigte und nicht ausgegebene Aktien 2.000.000

-

-

Stammaktien, Nennwert $0,10 pro Aktie; genehmigt 100.000.000 Aktien; ausgegeben 39.402.226 Aktien und 39.276.161 Aktien zum 31. Oktober 2019 bzw. 31. Juli 2019

3,940,000

3,928,000

Rücklage für eingezahltes Kapital

551,316,000

552,670,000

Einbehaltene Gewinne

424,237,000

420,333,000

979,493,000

976,931,000

Weniger:

Eigene Aktien, zu Anschaffungskosten (15.033.317 Aktien zum 31. Oktober 2019

und 31. Juli 2019)

(441,849,000

)

(441,849,000

)

Eigenkapital insgesamt

537,644,000

535,082,000

Summe der Verbindlichkeiten und des Eigenkapitals

$

931,022,000

887,711,000

COMTECH TELECOMMUNICATIONS CORP.

UND TOCHTERGESELLSCHAFTEN

Überleitung von Non-GAAP-Kennzahlen zu GAAP-Kennzahlen

(ungeprüft)

Verwendung von Non-GAAP-Finanzkennzahlen

Um den Anlegern zusätzliche Informationen zu den Finanzergebnissen des Unternehmens zur Verfügung zu stellen, enthält diese Pressemitteilung "Nicht-GAAP-Kennzahlen" gemäß den Vorschriften der SEC. Das bereinigte EBITDA des Unternehmens ist eine nicht GAAP-konforme Kennzahl, die den Gewinn (Verlust) vor Ertragsteuern, Zinsen (Einkommen) und Sonstiges, Abschreibung latenter Finanzierungskosten, Zinsaufwand, Amortisierung von aktienbasierten Vergütungen, Amortisierung von immateriellen Vermögenswerten, Abschreibungsaufwand, geschätzte Kosten für die Beilegung von Verträgen, Beilegung von Rechtsstreitigkeiten über geistiges Eigentum, Ausgaben für Akquisitionspläne, Kosten für die Schließung von Betriebsstätten und Ausgaben für die Analyse strategischer Alternativen und Sonstiges darstellt. Die Definition des bereinigten EBITDA des Unternehmens kann von der Definition des EBITDA oder des bereinigten EBITDA anderer Unternehmen abweichen und ist daher möglicherweise nicht mit ähnlich bezeichneten Kennzahlen anderer Unternehmen vergleichbar. Das bereinigte EBITDA ist auch eine Kennzahl, die häufig von den Investoren und Analysten des Unternehmens verlangt wird. Das Unternehmen ist der Ansicht, dass Investoren und Analysten das bereinigte EBITDA zusammen mit anderen Informationen aus den bei der SEC eingereichten Unterlagen verwenden können, um die Leistung des Unternehmens und die Vergleichbarkeit seiner Ergebnisse mit denen anderer Unternehmen zu beurteilen. Die Non-GAAP-Kennzahlen des Unternehmens für das konsolidierte Betriebsergebnis, den Nettogewinn und den Nettogewinn pro verwässerter Aktie spiegeln die GAAP-Kennzahlen wie berichtet wider, bereinigt um bestimmte Posten, wie unten beschrieben. Diese Non-GAAP-Finanzkennzahlen sind nur bedingt als Analyseinstrument geeignet, da sie die finanziellen Auswirkungen von Transaktionen ausschließen, die für die Geschäftstätigkeit des Unternehmens notwendig sind, wie z. B. die Gewährung von Aktienvergütungen, und sie sind nicht als Alternative zu den nach GAAP erstellten Finanzkennzahlen gedacht. Diese Kennzahlen werden wie in der Überleitung von GAAP zu Non-GAAP in den nachstehenden Tabellen beschrieben angepasst, aber diese Anpassungen sollten nicht als Schlussfolgerung verstanden werden, dass alle diese Anpassungen oder Kosten ungewöhnlich, selten oder einmalig sind. Non-GAAP-Finanzkennzahlen sollten als Ergänzung zu den nach GAAP ermittelten Finanzkennzahlen betrachtet werden und nicht als Ersatz für oder besser als diese. Anlegern wird empfohlen, die GAAP-Finanzergebnisse, die in den SEC-Einreichungen des Unternehmens offengelegt werden, sorgfältig zu prüfen. Das Unternehmen hat sein bereinigtes EBITDA-Ziel für das Geschäftsjahr 2020 nicht quantitativ mit der am direktesten vergleichbaren GAAP-Kennzahl abgeglichen, da Posten wie aktienbasierte Vergütung, Anpassungen der Rückstellung für Ertragssteuern, Amortisierung immaterieller Vermögenswerte und Zinsaufwendungen, die sich auf diese Kennzahlen auswirken, noch nicht eingetreten sind, außerhalb der Kontrolle des Unternehmens liegen oder nicht vorhergesagt werden können. So erfordert beispielsweise die Quantifizierung des Aufwands für aktienbasierte Vergütungen Inputs wie die Anzahl der gewährten Aktien und den Marktpreis, die derzeit nicht ermittelt werden können. Dementsprechend sind Überleitungen zu den Non-GAAP-Kennzahlen für die Zukunft nicht ohne unangemessenen Aufwand verfügbar, und solche nicht verfügbaren Überleitungsposten könnten die Finanzergebnisse des Unternehmens erheblich beeinflussen.

Drei Monate zum 31. Oktober,

Haushaltsjahr

2019

2018

2019

Überleitung vom GAAP-Nettogewinn zum bereinigten EBITDA:

Nettoeinkommen

$

6,388,000

3,468,000

$

25,041,000

Rückstellung für (Gewinn aus) Ertragsteuern

1,145,000

(2,127,000

)

3,869,000

Zinsen (Erträge) und Sonstiges

(77,000

)

66,000

35,000

Abschreibung der abgegrenzten Finanzierungskosten

-

3,217,000

3,217,000

Zinsaufwand

1,804,000

2,669,000

9,245,000

Amortisation von aktienbasierten Vergütungen

879,000

1,046,000

11,427,000

Abschreibung von immateriellen Vermögenswerten

5,206,000

4,289,000

18,320,000

Abschreibung

2,651,000

2,851,000

11,927,000

Geschätzte Kosten der Vertragsabwicklung

230,000

-

6,351,000

Beilegung von Rechtsstreitigkeiten über geistiges Eigentum

-

-

(3,204,000

)

Ausgaben für den Ankaufsplan

2,389,000

1,130,000

5,871,000

Kosten für den Ausstieg aus der Fazilität

-

1,373,000

1,373,000

Bereinigtes EBITDA

$

20,615,000

17,982,000

$

93,472,000

Darüber hinaus wird in den nachstehenden Tabellen eine Überleitung des konsolidierten GAAP-Betriebsergebnisses, des Nettogewinns und des Nettogewinns pro verwässerter Aktie von Comtech zu den entsprechenden Non-GAAP-Kennzahlen für die drei Monate bis zum 31. Oktober 2019 und 2018 sowie für das gesamte Geschäftsjahr 2019 dargestellt:

Drei Monate bis 31. Oktober 2019

Drei Monate bis 31. Oktober 2018

Betriebliche

Erträge

Reingewinn

Nettogewinn

pro verwässerter

Aktie

Betriebliche

Erträge

Reingewinn

Nettogewinn

pro verwässerter

Aktie

Überleitung von GAAP- zu Non-GAAP-Ergebnissen:

GAAP-Kennzahlen, wie berichtet

$

9,260,000

$

6,388,000

$

0.26

$

7,293,000

$

3,468,000

$

0.14

Kosten für den Ausstieg aus der Fazilität

-

-

-

1,373,000

1,061,000

0.04

Ausgaben für den Ankaufsplan

2,389,000

1,840,000

0.07

1,130,000

873,000

0.04

Geschätzte Kosten der Vertragsabwicklung

230,000

177,000

0.01

-

-

-

Abschreibung der abgegrenzten Finanzierungskosten

-

-

-

-

2,485,000

0.10

Diskreter Steuervorteil, netto

-

(588,000

)

(0.02

)

-

(2,432,000

)

(0.10

)

Nicht-GAAP-Kennzahlen

$

11,879,000

$

7,817,000

$

0.32

$

9,796,000

$

5,455,000

$

0.22

Haushaltsjahr 2019

Betriebliche

Erträge

Reingewinn

Nettogewinn

pro verwässerter

Aktie

Überleitung von GAAP- zu Non-GAAP-Ergebnissen:

GAAP-Kennzahlen, wie berichtet

$

41,407,000

$

25,041,000

$

1.03

Geschätzte Kosten der Vertragsabwicklung

6,351,000

4,874,000

0.20

Beilegung von Rechtsstreitigkeiten über geistiges Eigentum

(3,204,000

)

(2,459,000

)

(0.10

)

Kosten für den Ausstieg aus der Fazilität

1,373,000

1,054,000

0.04

Ausgaben für den Ankaufsplan

5,871,000

4,506,000

0.19

Abschreibung der abgegrenzten Finanzierungskosten

-

2,469,000

0.10

Diskreter Steuervorteil, netto

-

(2,875,000

)

(0.12

)

Nicht-GAAP-Kennzahlen

$

51,798,000

$

32,610,000

$

1.34

ECMTL

Medien:

Michael D. Porcelain, Senior Vice President und Chief Operating Officer

(631) 962-7000

[email protected]

Mehr Beiträge

Comtech Partners with Eutelsat OneWeb to Deliver LEO Connectivity Services to Antarctica

CHANDLER, Ariz.–(BUSINESS WIRE)–April 15, 2024 — Comtech (NASDAQ: CMTL), a…

Comtech Partners with Arizona to Complete Transition to Statewide Next Generation 911 Services

CHANDLER, Ariz. – April 10, 2024– Comtech (NASDAQ: CMTL) (the…